Dresscode & Co - Tipps für Brautpaare & Gäste

18.05.2018

Am Samstag ist es so weit: Prinz Harry und Meghan Markle geben sich auf Schloss Windsor das Ja-Wort. Während wir alle schon gespannt sind, wie das Brautkleid aussehen wird, steht der Dresscode für die Hochzeitsgäste längst fest. Das Protokoll ist bekanntlich sehr streng und jeder, der eingeladen ist, muss sich an eine strikte Kleiderordnung halten. Die Damen werden gebeten ein Morning Dress mit Hut zu tragen, bedeutet, dass sie ein schlichtes Kleid mit Strumpfhose tragen müssen. Man muss darauf achten, dass Knie und Schulter bedeckt sind.

Wie sieht das "österreichische Protokoll" aus :-) ? Was sollte man als Hochzeitsgast bei der Kleiderwahl beachten? Was sind die Do´s & Dont´s? Was ist erlaubt, was nicht? Was raten wir dem Brautpaar?

Hier ein paar Tipps aus dem Hochzeitsladen…

1. Farbe Weiß
Es versteht sich von selbst, dass die Farben Weiß, Ivory und Cremefarben der Braut gehören. Außer das Brautpaar wünscht es sich ausdrücklich, dass die Gäste in diesen Farben zur Hochzeit kommen. Aber grundsätzlich gilt: Die Farbe Weiß, als symbolträchtige Farbe bei einer Hochzeit, sollte an diesem besonderen Tag ausschließlich der Braut gehören.

2. Dresscode
Das Brautpaar bestimmt die Richtung. Wenn das Brautpaar einen Dresscode vorgibt, sollte man sich als Gast daran halten und es vor allem respektieren :-)

3. Keine auffällige Kleidung
Grundsätzlich ist nicht mehr alles so streng wie früher, aber offenherzige oder zu kurze Outfits sind unangebracht. Es ist auch nicht angebracht sich als Gast während der Hochzeit durch auffällige modische Statements in den Vordergrund zu drängen und der Braut die Schau zu stehlen.

4. Begleitung +1 ohne Anmeldung
Wenn in der Einladung nicht +1 steht, wird es einen Grund dafür geben. Vielleicht möchte das Brautpaar wirklich nur die engste Familie und Freunde bei diesem intimen Moment teilhaben lassen. Deswegen nie einfach ohne Ankündigung mit Begleitung erscheinen – schon gar nicht wenn die Person nicht eingeladen worden ist.

5. Social-Media Hochzeit
Es ist in Ordnung zwischendurch mit seinem Smartphone Fotos zu schießen, aber man sollte keine Fotos posten. Das erste Bild des Brautpaares sollte keiner in den Social Media Kanälen veröffentlichen außer den beiden.
Es sei denn es wurde im Vorfeld anders abgesprochen und das Brautpaar wünscht Postings zur Hochzeit. Vielleicht sogar unter einem eigenen Hochzeits-Hashtag auf Instagram :-)?!

6. Wünsche beim Hochzeitsessen
Um im Vorfeld Diskussionen oder Spannungen bezüglich Essen zu vermeiden, macht es Sinn ein Hochzeitsmenü zu wählen, wo Fleischesser, Vegetarier und Veganer frei wählen können. Wer an einer Nahrungsmittelintoleranz leidet, sollte dies dem Brautpaar im Vorfeld mitteilen, um ein Chaos in der Küche am Tag der Hochzeit zu vermeiden :-).

7. Genießen!
Dieser Tipp richtet sich an das Brautpaar: Genießt euren Tag! Lasst euch von niemanden den Tag vermasseln. Wenn etwas nicht nach Plan läuft, nicht stressen lassen, versucht entspannt zu bleiben. Und das allerwichtigste: Versucht an diesem Tag so viel Zeit wie möglich gemeinsam zu erleben.

8. Essen!
Vor allem nervöse Bräute haben vor der Trauung keinen Appetit. Um Kreislaufprobleme vorzubeugen, solltet ihr aber nicht aufs Essen verzichten :-)

Im Video von SchauTV geben wir euch die Tipps nochmal kurz zusammengefasst - schaut mal rein :-)!

Kopf aus, Herz an!

Nina & Claudia

 

Credit Video: schau media

Merkliste


Du hast noch keine Produkte zu deiner Merkliste hinzugefügt

Anfragen